Mehr Dialog

Über Bildung in unserer Stadt darf nicht hinter verschlossenen Türen bzw. allein in den Hinterstuben der Politik diskutiert und entschieden werden – wie zuletzt bei der Diskussion um die Verlängerung des „Schulfriedens“. Hamburg braucht für die beste Bildung eine zukunftsfähige Kultur des gemeinsamen und transparenten Dialogs. Dieser gemeinsame Dialog ist Ausdruck der Selbstbestimmung eines demokratischen Gemeinwesens und unverzichtbarer Bestandteil einer Qualitätsentwicklung für die Bildung in unserer Stadt. Für diesen Dialog stehen wir zur Verfügung

Wir fordern die Politik deshalb auf, einen kontinuierlichen Dialog mit allen BildungsakteurInnen über die Werte, Ziele, Rahmenbedingungen und Maßnahmen zu pflegen und diesen Dialog in einem Bildungsrat zu institutionalisieren.