Mehr Zeit

Zukunftsfähige Schulen gestalten Bildungsprozesse gemeinsam mit allen Beteiligten vor Ort, denn nur so lässt sich ihre Qualitätsentwicklung nachhaltig gestalten. Dafür fehlt den BildungsakteurInnen der Hamburger Schulen jedoch oftmals die Zeit. Die Schulen brauchen deshalb mehr Kommunikations- und Kooperationszeit

…für die individuelle Begleitung von SchülerInnen,
…für die Gestaltung der Erziehungspartnerschaft mit den Eltern,
…für die gemeinsame Weiterentwicklung und Reflexion von Unterricht.

Damit die PädagogInnen ihre Arbeitszeit vor allen Dingen gewinnbringend für SchülerInnen einsetzen können, müssen sie ferner von Verwaltungstätigkeiten entlastet werden, die besser und effizienter von zusätzlichen Fachkräften (z.B. durch Verwaltungspersonal, SystemadministratorInnen) vor Ort oder in der Region ausgeübt werden können.

Wir fordern die Politik deshalb auf, die vorhandene Arbeitszeit der PädagogInnen so zu verändern, dass sich der Anteil der Kommunikations- und Kooperationszeit im Verhältnis zu den Zeiten im Unterricht und für Verwaltungstätigkeiten deutlich erhöht.